Preißler Ohlmann & Partner mbB Rechtsanwälte
Kanzlei
Anwälte
Tätigkeitsgebiete
Links
Kontakt
Aktuelles
Publikationen
Datenschutz

Publikationen - Reinhold Preißler

Fachbücher

  • R. Preißler in "Kooperationen - Möglichkeiten und Wege für Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten" Deutscher Ärzte Verlag, 2012
     
  • Bernd Zwingel, Reinhold Preißler: „Ärzte-Kooperationen und Medizinische Versorgungszentren“, Deutscher Ärzteverlag 2008
  • R. Preißler in "Aktuelle Herausforderungen an die Ärztliche Krankenhausführung" Economica Verlag, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH, 2007
  • Preißler /Zwingel: Das Medizinische Versorgungszentrum (01.09.2004)
  • Ohlmann/Preißler: Die Stiftung als steuerliches Gestaltungs- und Finanzierungsinstrument Herausgeber: DATEV eG, 90329 Nürnberg, 2004
  • Preißler/Sozietät Dr. Rehborn (Hrsg.), „Ärztliche Gemeinschaftspraxis versus Scheingesellschaft“, Köln: O. Schmidt, 2002
  • Ehlers (Hrsg.), Preißler u. a., „Praxis der Fortführung von Arztpraxen“, Beck Verlag, 2. Auflage, 2001;
  • Rieger (Hrsg.), Preißler u. a., „Lexikon des Arztrechtes“, Bearbeiter einzelner Stichwörter, 2. Auflage 2001;

Aufsätze in Fachzeitschriften

  • Auswirkungen der Budgetregelungen auf den Leistungsanspruch der Versicherten“ - MedR 2002, S. 84;
  • Ohlmann/Preißler: „Die Kliniken unterschätzen das Potenzial privater Stifter und Spender“ - f & w führen und wirtschaften im Krankenhaus 6/2002, 19. Jahrgang;
  • Das verfassungswidrige Verbot der überörtlichen Ärztesozietät“ - MedR 2001, S. 543 ;
  • Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im DAV Nr. 2, „Ärztliche Kooperati-onsformen: Verzahnung und Integration ambulanter und stationärer Versorgungsformen“ - Verlag Dr. Otto Schmidt KG; Mai 2000
  • Outsourcing medizinischer Leistungsbereiche“ - f & w, führen und wirtschaften im Krankenhaus 2/2000, S. 168;
  • Rahmenbedingungen für eine verbesserte sektorale Verzahnung“ - MedR 1999, S. 506;
  • Verzahnung, Vernetzung und andere neue ärztliche Kooperationsformen“ - MedR 1998, S. 90;
  • Grenzen des Gestaltungsermessens in Honorarverteilungsmaßstäben“ - MedR 1996, S. 162;

Zahlreiche weitere Veröffentlichungen in ärztlichen Zeitschriften.

Vortragsthemen

  • Verträge von Ärzten, Medizinischen Gesundheitszentren und Ärztegemeinschaften mit Krankenkassen
  • Von der Einzelapotheke zur Apothekenkette
  • Medizinische Versorgungszentren und Regelungen zur integrierten Versorgung nach § 140 a-d SGB V
  • GMG: Die Leistungsstrukturen in der Strahlentherapie werden sich ändern!
  • Rechtliche und steuerliche Probleme bei der Privatisierung von strahlentherapeutischen Abteilungen am Krankenhaus
  • Integrierte Versorgung
  • Drittmittel, Sponsoring, Klinische Forschung - zwischen Korruption und Kooperation
  • GMG: Der Strukturwandel wird kommen - mit oder ohne das Unternehmen Arztpraxis
  • Ausgewählte Fragen der Chefarztabrechnung
  • Der Praxiskauf aus rechtlicher Sicht
  • Der Augenchirurg vor dem Kadi
  • Rechtliche und steuerliche Fragen bei der Gestaltung eines Krankenhausregionalverbundes
  • Die rechtliche Gestaltung der Praxisübergabe
  • Juristische Aspekte der Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz telemedizinischer Verfahren
  • Umfang der Auftragsbindung des Laborarztes
  • Rechtliche Verselbständigung eines Krankenhauslabors
  • Grundsätze ärztlicher Dokumentation
  • Vermeidung von Arzneimittelregressen und Verhalten bei Regressandrohung
  • Regresse, Wirtschaftlichkeitsprüfung und Erstattungsfähigkeit von Phytopharmaka
  • Die Pflicht zur persönlichen Leistungserbringung in der Abrechnung mit privaten Krankenkassen
  • Kooperationsverträge zwischen niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern
  • Out- und Insourcing medizinischer Leistungsbereiche - Von der Entscheidungsfindung bis zur Vertragsgestaltung
  • Vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten bei der integrierten Versorgung
  • DRG - Ein neues Vergütungssystem für Krankenhäuser
  • Rechtliche und steuerliche Gestaltung gemeinsamer Krankenhaustöchter
  • Regresse vermeiden - die Kardinalfehler bei Abrechnung und Verordnung, Vorbereitung und Verhalten für das Prüfgespräch
  • Zulässige Werbung des Augenarztes am Beispiel refraktive Chirurgie
  • Plausibilitätsprüfungsverfahren mit Analyse von Tagesprofilen und Arztabrechnungen anhand von Fällen aus der Praxis
  • Ärztliche (Schein-)Partnerschaften in der Praxis und Klinik - Vertragsgestaltungen bei ärztlichen Kooperationsformen
  • Das Europäische Recht im Gesundheitswesen
  • Reflextesting - Rechtliche Grundlagen für das Krankenhaus und für ambulante kassenärztliche Patienten